Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Saftiger Erdbeer Rhabarber Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig

Saftiger Erdbeer Rhabarber Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig


Es ostert bereits sehr! Beim Bäcker kann man vergoldete Eier kaufen. Die Schokoladenosterhasen geben sich in den Regalen die Klinke in die Hand und ich muss sagen, in diesem Jahr bin ich nicht so der übliche Ostergrinch. Ich habe sogar meine Scheiben bemalt, zwar in kreideweiß aber immerhin sind es Ostermotive geworden. Und auch in der Küche lässt Ostern grüßen oder besser der Frühling. Den mag ich ja besonders gerne. In diese Zeit steht für mich an erster Stelle Rhabarber. Quietschsauer kommt er in knalligem Pink daher und sein edler Geschmack kommt in Verbindung mit Erdbeeren erst so richtig zur Geltung. Deswegen liebe ich die Erdbeer-Rhabarber-Kombi unheimlich.


So auch in diesem Rezept. Ich finde ja Blechkuchen sehr praktisch. Einfach zu machen. Man hat dann direkt eine Ladung Kuchen für viele liebe Menschen. Und Blechkuchen erinnert mich immer an früher. Samstag war Kuchenbacktag bei den Omas. Und ich führe die Tradition insoweit fort, dass ich einmal wöchentlich Kuchen backe, wenn es zeitlich passt. Die Zuckerpüppchen sind hier schon fleißig am helfen mit Rührlöffeln und Schüsseln ausgestattet klappt das super mit uns drei Bäckern. Wir verriechen auch hier und da schon einmal Gewürze und das macht den beiden solch einen Spaß.


So und nun le Rezept of the sexiest Blechkuchen ever. Erdbeer Rhabarber. Moah. Mit Zimtstreuselchen. Moah. Auf easy-peasy Quark-Öl-Teig. Moah.

Erdbeer Rhabarber Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig

1 Blech

Zutaten für den Belag:
250 g frische Erdbeeren
2 Stangen Rhabarber (etwa 400 g)
1 EL Zucker

Zutaten für den Quark-Öl-Teig:
300 g Quark
150 g Zucker
2 Eier
1 Prise Salz
12 EL Sonnenblumenöl
6 TL Backpulver
540 g Weizenmehl
1 Päckchen Vanillezucker

Zutaten für die Streusel:
100 g Butter
150 g Dinkelmehl
150 g Zucker
1 TL Zimt

Toppingvorschläge:
Naturjoghurt, Müslijoghurt, Schlagsahne, Vanillecreme, Kokoscreme o.ä.

Zubereitung:
Den Rhabarber und die Erdbeeren waschen, trocknen und in kleine Stücke schneiden. Den Rhabarber nicht schälen. Alles mit dem 2 EL Zucker in eine Schüssel geben und umrühren. Beiseite stellen.

Für den Teig den Quark, mit Zucker, Vanillezucker, Salz, Öl und Eiern in einer Rührschüssel verrühren und anschließend Mehl mit Backpulver vermengen und dazugeben. Zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Für die Streusel die kalte Butter würfeln und mit Dinkelmehl, Zucker und Zimt zu Streuseln verkneten.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Ein Backblech einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf dem Blech möglichst gleichmäßig dick ausrollen. Und jetzt, falls man mal ein bisschen aggro ist, auf den Teig einstechen. Aber die Gabelstiche möglichst gleichmäßig verteilen.

Die Fruchtmischung leicht abtropfen lassen und dann auf dem ausgerollten Quark-Öl-Teig verteilen. Die Streusel darüber geben und im vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchenrost auskühlen lassen, aber ein kleines Stück schon warm genießen. Am besten mit kaltem Müslijoghurt oder einem anderen Topping.


Mmmh, herrlich dieser Duft nach Zimt, Rhabarber und warmen Erdbeeren!

Eure MONI


Weitere leckere Kuchenrezepte:

Kommentare:

  1. Kann man auch anderes Obst nehmen? Z.B. Äpfel? Hab das Rezept auch schon einmal so ausprobiert. War sehr lecker.:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen! Ich denke mal man kann auch Äpfel nehmen, aber dann in dünnere Scheiben schneiden, damit sie auch durch sind. Liebe Grüße, Moni

      Löschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!