Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: OOOHM! Rezept für Focaccia mit grünem Kartoffelhefeteig, Kürbis und Serranoschinken

OOOHM! Rezept für Focaccia mit grünem Kartoffelhefeteig, Kürbis und Serranoschinken


Ich hatte ziemlich viel Lust auf ziemlich viel saftigen Teig, auf ziemlich viel Käse und auf ziemlich leckeren Kürbis. Und was ist dabei heraus gekommen? Ein ziemlich unglaublich leckeres Kartoffel Focaccia mit Serranoschinken, Lauchzwiebeln, Mozzarella und Hokkaidokürbis Julienne (dieses Wort wollte ich schon seit vielen vielen Monaten einmal in einem Blogbeitrag verwenden).



Ich bin ja so ein bekennender belegter Brot Esser, gerne auch Focaccia oder Laibchen oder Fladen genannt. Die Benennung ist mir hierbei ziemlich schnurzi, Hauptsache es schmeckt. Und da wären wir bei diesem Rezept genau richtig.



Kürbiskernöl ist aus meiner Küche schon seit Langem nicht mehr wegzudenken. Das schmeckt so kernig und nussig, dass ich es saufen könnte. Außerdem färbt es Teige hellgrün. Finde ich toll!


Kartoffel Kürbiskernöl Focaccia
mit Serranoschinken und Kürbisjulienne

2 Bleche

Zutaten für den Kartoffelhefeteig:
1/2 Würfel frische Hefe
250 g vorwiegen festkochende Kartoffeln
450 g Weizenmehl
4 EL Kürbiskernöl
1 TL Meersalz
1 TL Zucker
150 ml Wasser, lauwarm
2 Handvoll Dinkelvollkornmehl

Zutaten für den Belag:
200 g Schmand
100 g Kürbisstreifen vom Hokkaidokürbis
6 Scheiben Serranoschinken
3 Scheiben gekochter Schinken
2 Kugeln Mozzarella (oder Gouda nach Wahl)
3 Lauchzwiebeln
Pfeffer, Meersalz
getrockneten Thymian
einige Tropfen Kürbiskernöl

Zubereitung:
Die Kartoffeln ca. 20 Minuten in Salzwasser kochen. Wasser abschütten und dann zugedeckt etwa 15-20 Minuten an einen kühleren Ort stellen.

Die Hefe in lauwarmem Wasser zusammen mit 1 TL Zucker auflösen und verrühren.

In eine Rührschüssel das Mehl, Kürbiskernöl und das Salz geben.

Die Kartoffeln pellen und durch eine Kartoffelpresse in das Mehl hineindrücken. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort etwa 60 Minuten gehen lassen.

Den Kürbis in feine Streifen hobeln oder schneiden. Den Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, waschen und trockenschleudern.

Den Backofen auf 175°C Heißluft vorheizen.

Den Teig auf einer mit Dinkelvollkornmehl ausgestreuten Arbeitsplatte mit der Hand verkneten. In 2-3 Teile teilen und Fladen auf Blechen ausrollen. Mit Schmand bestreichen. Serranoschinken, Kochschinken, Kürbisjulienne, Lauchzwiebelringe und den Mozzarella auf dem Teig verteilen. Mit Pfeffer und Salz sowie Thymian würzen.

Die Focaccias etwa 20 Minuten backen, bis die ersten Kürbisstreifen zu bräunen beginnen.



Ein Genuss, ihr Lieben! Ich muss euch dieses Focaccia unbedingt ans Herzchen legen. Habt einen schönen Sonntag!!!

Eure MONI


Diese Rezepte könnten dir auch schmecken:



Kommentare:

  1. Das sieht herbstlich und seeeehr lecker aus! :) Schieb doch bitte etwas rüber. :D :D :D

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa und das schmeckt himmlisch!!! Imaginär schiebe ich dir gerade ein ganzes Blech zu ;o)

      Löschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!