Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Himbeer Käsesahne Dessert mit Schokokuchenkrümeln im Ombrelook

Himbeer Käsesahne Dessert mit Schokokuchenkrümeln im Ombrelook


Hallöchen ihr Lieben, et jibbt Himbeeren. Herr Alexander hat sie in Hülle und Fülle einge­kauft, als gäbe es kein Morgen. Und daraus wurde mein neues liebstes Dessertträumchen: ein Himbeer Käsesahne Dessert im Ombrelook mit Schokokuchenteig. Das könnt ihr gerne mit euren Gästen teilen, seid ihr dann aber auch selber schuld. Denn es macht ja so süchtig. Versprochen! Ich habe mich leider für die Gästevariante entschieden. Ich bin aber auch so doof. Und dann habe ich am Ende das letzte Gläschen noch für meine Schwester übrig gelassen. Und abends saß ich dann auf der Couch und dachte mir nur so: "Neeeee, wie konntest du nur!". Es gibt Momente im Leben, da trifft man einfach die falschen Entscheidungen.



Ich muss zugeben, dieses Dessert ist ziemlich aufwändig. Aber es loht sich sehr. Natürlich könnt ihr den Schokoladenkuchen auch kaufen und müsst ihn nicht selbst zubereiten. Schmeckt aber viel besser. Ich könnte mir als Schokokuchenersatz auch zerbröselte kleine Weberlis vorstellen. Dann muss man keinen ganzen Kuchenteig kaufen.


Beim Fotoshooting habe ich mal wieder meine Liebe für Ranunkeln entdeckt. Ich konnte gar nicht genug von ihrem Anblick durch die Linse bekommen. So schöne volle Blüten... schwelg. Und nun bekommt ihr das Rezept für mega leckere Himbeer Käsesahne Dessertgläschen im Ombrelook.


Ombre Himbeer Käsesahne Creme mit Schokokuchenkrümeln

8 Gläser à 250 ml

Zutaten für den Teig:
50 g Butter
60 g Zucker
1 Ei, Gr. M
75 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 gestrichener TL Kakao
1 Prise Salz
30 ml Milch

Zutaten für die Creme:
300g TK-Himbeeren
2 EL Vanillezucker
500 g Magerquark
1 Schuss Zitronensaft
200 ml Schlagsahne
3 EL Puderzucker
16 Himbeeren

Zubereitung:
Backofen auf 175°C Heißluft vorheizen. Butter und Zucker schaumig rühren. Das Ei unterrühren. Mehl mit Kakao, Salz und Backpulver vermengen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.

Den Teig in eine gefettete Springform füllen und im vorgeheizten Ofen etwa 15 Minuten backen.
Bitte eine Stäbchenprobe machen. Und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Anschließend fein zerbröseln.

Die Himbeeren mit Vanillezucker pürieren und beiseite stellen. Die Schlagsahne steif schlagen. Den Quark in einer Rührschüssel mit Zitronensaft und Puderzucker gut verrühren. Die Sahne unterheben. Nun die Creme auf zwei weitere Schüsseln verteilen, so dass sich in drei Schüsseln je die gleiche Menge Creme befindet.

Eine cremegefüllte Schüssel unberührt lassen. In eine weitere Schüssel etwa die zwei Drittel des Himbeerpürrees geben und gut verrühren und den Rest dann in die dritte cremegefüllte Schüssel und gut verrühren.

Die Gläser mit Schokokuchenkrümeln füllen, dann etwa 3 EL dunkle Himbeer­­creme,
anschließend 3 EL der etwas Helleren und zum Schluss die weiße Käsesahnecreme hinein­geben. Alle Gläser genau so befüllen, mit Schokokuchenkrümeln und frischen Himbeeren garnieren. Und als krönenden Abschluss Zartbitterschokolade darüber reiben.


Oh, haben wir heute wieder lecker gelöffelt! Ein Käsesahnetraum im Glas!

Eure MONI


Wenn ihr noch mehr Lust auf leckere Cremes habt, dann schaut mal hier vorbei:

1 Kommentar:

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!